On ne voit bien qu’avec le coeur. 

L’essentiel est invisible pour les yeux.
(Antoine de Saint-Exupéry)
header_001
header_002
header_003
header_004
header_005
header_006
header_007
header_008
header_009
header_010
header_011
header_012
header_013
header_014

Bernhard Eichenberger

20 Jahre Führungserfahrung im Sozial- und Bildungswesen.
Über mich

Angebote

Organisations- und Qualitätsentwicklung sowie Coaching
Angebote

Erfahrung

Mehr als 200 Kunden in der Qualitätsentwicklung begleitet.

Kernkompetenz im Sozial- und Gesundheitswesen.
Erfahrung

September 2018: Ergänzungsbericht über die Befragung von ehemaligen und aktiven Mitarbeitenden der Stiftung Sucht Wallis eingereicht.

Der Ergänzungsbericht wurde dem Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur im August 2018 eingereicht und der Kommission für Gesundheit, Sozialwesen und Integration des Grossen Rates des Kantons Wallis am 24. September 2018 vorgestellt. Gleichentags wurde der Ergänzungsbericht den Medien durch die Departementsvorsteherin, den Präsidenten der Grossratskommission und B. Eichenberger anlässlich eines Mediengesprächs vorgestellt.

Für weitere Informationen siehe:
2018_02 Suchtbehandlung im Wallis
2018_09 Ergänzungsbericht Befragungen Sucht Wallis

Mai 2018: Das Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur des Kantons Wallis erteilt Folgeauftrag.

Wie bereits in der Medienmitteilung vom 17. Januar 2018 angekündigt, hat das Departement den Folgeauftrag zur Analyse des ambulanten Bereichs der Stiftung Sucht Wallis und der Zusammenarbeit zwischen ambulantem Bereich, Behandlungseinrichtungen und der Psychiatrie / Suchtmedizin erteilt.

Januar 2018: Expertenbericht Stiftung Sucht Wallis veröffentlicht.

Der Bericht Eichenberger wurde am 17./18. Januar 2018 der Regierung des Kantons Wallis, den Medien und der Grossratskommission für Gesundheit, Soziales und Integration vorgestellt. Für weitere Informationen siehe:

a. 2018 01 17 - Medienmitteilung - Bericht Audit Sucht Wallis
b. Management summary
c. Stiftung Sucht Wallis - Ergebnisse des Audits

Dezember 2017: Aufbau Führungssystem Wohn- und Pflegezentrum Berghof in 6110 Wolhusen mit Zertifizierung abgeschlossen.

2015 erhielt ich den Auftrag, die nach QaP (Qualität als Prozess) und kLQ (Konzept Lebensqualität) zertifizierte Institution beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001:2015 zu unterstützen. Der Aufbau des Führungssystems erfolgte vom Januar 2016 bis Juli 2017 und wurde im Dezember 2017 erfolgreich mit der Zertifizierung abgeschlossen. Da die Pflegedienstleiterin aus gesundheitlichen Gründen ausfiel, wird die Zertifizierung dieses Bereichs im Herbst 2018 erfolgen.

 
Login